künstler

Alexei Bazdarev 
Neuss - Fotografie

Alexei Bazdarev ist ein autodidakter, aus Moskau stammender Fotograf, der seinen Fokus auf die Modefotografie legt und international für Modebrands tätig ist. Unter dem Motto „more than beautiful“ beschäftigt er sich seit vielen Jahren neben kommerziellen Aufträgen auch mit künstlerischen Motiven in der People- und Portrait-Fotografie. Seine Inspiration bekommt der Fotograf alltäglich aus der Mode- und Industriebranche, dadurch zeichnen sich seine Projekte durch eine große Vielfalt an Stilrichtungen und Methodiken aus. Die Eröffnung des Loftstudios, in dem die Ausstellung stattfindet, zählt er zu einem der wichtigsten Meilensteine seiner bisherigen Fotokarriere. 

www.alexeibazdarev.com

Holger Schuster 
Neuss / Berlin - Malerei

In Neuss bekannt ist Holger Schuster spätestens durch seine große Installation während der Tour de France mit Jens Knappe auf der Neusser Rennbahn; Presse und Fernsehen hatten letztes Jahr darüber berichtet. Holger Schuster arbeitet und lebt in Neuss und Berlin. Oberflächlich betrachtet, sind seine außergewöhnlichen Bilder einfach bunt-fröhlich, bewusst naiv-piktogramm-artig, aber - sie stellen Fragen: Wie bewegen und verhalten wir uns miteinander, in der Liebe, im Gruppengefüge, in der Ablehnung, im Schmerz, im Alleinsein? Welche Kompromisse sind nötig für ein „Wir“ und was und wieviel „Ich“ verdrängen wir für ein „Wir“? So steht die lebensbejahende Farbwahl im Gegensatz zu den auf den zweiten Blick einsam verlorenen Protagonisten seiner Bilder.

Jens Knappe 
Neuss - Grafik und Malerei

Jens Knappe arbeitet nicht nur als Grafikdesigner in seiner eigenen Werbeagentur art4artdesign in Neuss, sondern wird Werke seiner Malerei ausstellen. Seit vielen Jahren setzt er sich parallel mit der Malerei im Bezug auf freie Farbkompositionen und grafischen Elemente auseinander. Von abstrakter Darstellung bis hin zu organischen Formeingebung. 

www.schichtwechsel-kunst.de

Rudolf Hürth
Bonn - Bildhauerei 

Das Motto des bekannten Bildhauers, Malers und Architekten lautet: “Farbe, Fläche, Form und Raum – erwarten Sie keine Konventionen!“ Rudolf Hürth öffnet Türen in eine überraschende, völlig neue Welt der Thematisierung von Farben, Formen und von Dimensionen: Bei einem Teil seiner Objekte strecken sich Details oder ganze Flächen dem Betrachter weit entgegen, andere Werke sind sogar begehbar. Etliche Installationen entwickeln immaterielle Räumlichkeit durch Illumination oder durch die Beziehung mit entfernt installierten Trabanten. Es herrschen Kraft und Vitalität. 
Rudolf Hürth studierte Architektur in Köln und Aachen. Als selbstständiger Künstler hatte er unter anderem Ausstellungen in Cannes, Paris, Kitzbühel, Odessa, eine Museumsausstellung im Dounan Art-Museum in Kunming, China, eine Einladung zu einer Einzelausstellung in den Staatlichen Museen St. Petersburg, Russland und viele weitere in Standortnähe, in Bonn, Köln und Aachen. Rudolf Hürth lebt und arbeitet in Bonn. 

www.rudolf-huerth.art

Jan Einicke
Düsseldorf - Fotografie 

Auch selbstständiger Grafikdesigner, stellt Jan Einicke seine großformatigen Fotografien in verschiedenen Galerien aus. Seine Bilder sind feinsinnig und geschickt gemachte Langzeitbelichtungen, in denen Licht nie gesehene, faszinierend schöne, inspirierende und Fantasie anregende Spuren hinterlassen haben. Die Motive erklärt er so: „Durch die Stadt am Abend oder nachts, wenn die Lichter brennen. Lichter erkennen und in der Kamera arbeiten lassen. 

Bewegte Lichter und stille Lichter, helle und weniger helle, bunte oder weiße. – Bewegende, aufregende Bilder entstehen. – Was der Mensch nicht kann, kann die Kamera. Sie ermöglicht Jan Einicke, aus Kunstlicht Kunst-Licht zu machen.

www.lazeb1261.de

Angela Eliza Engbrox
Düsseldorf - Worte in Bildern

Die Künstlerin liebt schöne Worte, die Eleganz und Variabilität des sprachlichen Ausdrucks. In Gedichten, in dadaistischen Wortspielen oder eben auch in nüchternen Wortdefinitionen. Daraus entstehen dann Bilder – typografische Arrangements etwa, kombiniert mit eigens entwickelten Zeichen, Formen und Strukturen. Sie nennt sie ‚Painting Curtains’ – lange schwebende Gewebetücher, die durch Licht und Luft im Raum ihre eigene Dynamik erhalten oder die statischen ‚Painting Walls’ – Leinwandflächen mit Acrylfarbe. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Düsseldorf.

www.aee-art.de

Martina Justus
Düsseldorf - Objekte und Installation

Das Interesse der Künstlerin gilt bei Technik und Material auch immer deren alternativen Einsatzmöglichkeiten.
Ihre Themen beruhen dabei auf Überlegungen zu wissenschaftlichen Texten über Veränderungen und neuen Erkenntnissen zum Umgang mit unserer Welt. Sie kommentiert und illustriert damit Zusammenhänge und Strukturen mit ästhetisch einfach zu fassenden, scheinbar leicht zugänglichen Bildern und Objekten, die den Betrachter mitnehmen in die Welt hinter den Spiegeln…

www.martina-justus.de 

Special Guest
OLDHAUS - NEUSS
Subkultur-Graffiti 

1985 in Düsseldorf geboren wächst OLDHAUS in Neuss auf.
2014 absolviert er sein Studium im Bereich Kommunikationsdesign mit dem Schwerpunkt Illustration an der Fachhochschule Düsseldorf .

1998/99 entdeckte er die Liebe zur Sprühdose. Seither ist seine Kunst von der Subkultur-Graffiti inspiriert und deutlich in seinem Duktus zu erkennen.

Nach einigen Jahren des traditionellen „stylewritings“, spezialisierte er sich auf das figürliche malen. Sein Fokus liegt zur Zeit auf einer „Buddeldosen-Serie“ , bei der er unterschiedlichste Szenarien in den Korpus von Sprühdosen einarbeitet.